Numminen, Neorustikales Orchester, Tangoprinzessin Sanna Pietiäinen

M.A. Numminen wurde 1940 in Somero, Finnland, geboren und lebt in Helsinki. Er hat Philosophie, Soziologie und Sprachwissenschaften an der University of Helsinki studiert und neorustikalen Jazz, elektronische Musik, Pop Musik und Opern komponiert, performt und gespielt. Sein aktuelles Projekt realisiert er mit der Sopransolistin Mia Huhta. Numminen hat philosophische Traktate vertont, Filme gemacht, Gedichte geschrieben und ist Tango-Experte. Er hat zahlreiche Bücher und Tonträger veröffentlicht.

Er ist der Tango- und Pop-Papst von Finnland, und auch seine Musiker gehören zur absoluten Spitze des Genres: Pedro Hietanen, Akkordeon/ Jani Uhlenius, Flügel/ Pekka Sarmanto, Kontrabass – in Berlin werden sie schließlich den Tango in Jazz münden lassen. Sanna Pietiäinen begeisterte mit ihrem Gesang bei der Eröffnung von FINtango 2014 und hat mit den anderen Mitgliedern ein Album bei Trikont aufgenommen: “Tule Tanssimaan” (Tanze mit mir”).

28.5. um 20 Uhr KONZERT im Ballhaus Berlin, Chausseestr. 2, M. A. Numminen mit Tangoprinzessin Sanna Pietiäinen und Neorustikalem Orchester

22.5. um 20 Uhr 30 MUSIKALISCHE LESUNG in Tangomanie in Leipzig – über M. A. Numminens Buch, “Tango ist meine Leidenschaft”, Jens-Paul Wollenberg mit Valeri Funkner, Christoph Schmidt und Timo Valtonen

Sanna Pietiäinen ist der Star des Filmes „Mittsommernachtstango“. Der aktuelle Erfolgsfilm über finnischen Tango hat dieses Jahr schon 50.000 Zuschauer in den deutschen Programmkinos erreicht. Er wird Im Anschluss an das Eröffnungskonzert gezeigt. Ausserdem ist Sanna Pietiäinen hierzulande bekannt geworden als Sängerin des finnischen Tangopapstes M. A. Numminen (Buch „Tango ist meine Leidenschaft“) – sowie von der CD des Trikontlabel, Tule tanssimaan 2. Darauf zu hören sind ihre Interpretationen der Stücke wie Königin der Nacht (Yön kuningatar) und viele andere Hits des finnisches Tangos. Kaum eine andere finnische Tango-Interpretin verzaubert ihr Publikum so betörend und gefühlvoll.