Tango-orkesteri unto

Tango-Orchesteri Unto, benannt nach dem grossen Tangokomponisten Unto Mononen, wurde 1998 auf Initiative der finnischen Kulturförderung gegründet, um auf der Expo´98 in Lissabon den finnischen Tango zu präsentieren. Seither hat sich die Band bei internationalen wie heimischen Konzerten einen ausgezeichneten Ruf erspielt, bei der Presse ebenso wie bei dem Publikum. Unto bezauberte Zuhörer in Frankreich, Deutschland, Grossbritannien, der Schweiz und den Vereinigten Staaten. Auch die Tänzer finden Inspiration: auf vielen von Untos Konzerten sieht man Tangueros ihre bahnen ziehen.

Die Hauptbestandteile des finnischen Tango sind Sehnsucht und Leidenschaft, in beiden ist die Musik von Tango-Orkesteri Unto fest verwurzelt. Angeführt von Pianist und Arrangeur Timo Alakotila grüssen die sechs Virtuosen den klassischen finnischen Tango mit ihren nuancierten und kraftvollen Interpretationen der Stücke von Unto Mononen und Toivi Kärki, den prominentesten Vertretern ihres Genres, ebenso wie einer wachsenden Anzahl zeitgenössischer Tangos. Die verschiedenen musikalischen Hintergründe der Bandmitglieder – von Weltmusik und Jazz bis Theatermusik und Tango Nuevo – prägen den Sound mit einem Reichtum an Einflüssen, Freiheit des Spiels und Tiefe der Interpretation. Tango-Orkesteri Untos Musik atmet und fliesst mit erstaunlicher Freiheit.

 

Complete Biography