Kinokonzert: Finnischer Tango von “Bändi” vor Kaurismäki-Film

Kinokonzert: Finnischer Tango von “Bändi” vor Kaurismäki-Film

Am Samstag, 22. April (20 Uhr) spielt die Frankfurter Gruppe “Bändi” im Filmforum Höchst finnischen Tango zur Einstimmung auf die Vorführung von Aki Kaurismäkis neuem Film DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG (20.45 Uhr).

Emmerich-Josef-Str. 46a Frankfurt a.M.

„Der Tango ist der Blues der Finnen“, soll Aki Kaurismäki einmal gesagt haben. Dabei entstaubt das Frankfurter Ensemble seit mittlerweile 11 Jahren die wunderbar-traurigen Ohrwürmer des Finnischen Tangos der 30er- bis 60er-Jahre und mixt diese höchst gekonnt mit Bossa-, Rumba-, Jazz- und Country-Elementen. Ihre CD „Satumaa“ wird in Finnland landesweit in den Rundfunkanstalten gespielt. „Mitreißend, charmant und ein wenig melancholisch“, schrieb die FAZ.
Besetzung: Kristina Debelius (Voc/Stagepiano/), Tobias Frisch (Voc/Violine, Kazoo), Johannes Kramer (Kontrabass), Martin Lejeune (pedal steel guitar, Gitarre), Thomas Salzmann (Dr/Perc).

Kaurismäkis Geschichte um einen in Helsinki gestrandeten syrischen Flüchtling, der sich mit einem ambitionierten Restaurant-Gründer zusammen tut, wurde auf der diesjährigen Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet.

Eintritt: 7 Euro (Konzert + Kino)

Nähere Infos unter
http://www.filmforum-höchst.com/die-andere-seite-der-hoffnung.html
und
https://www.facebook.com/baendi/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.